Liebe Freunde des nik-o-maten,

nachdem ich schon Hinweise zur Konfiguration von OpenSEF gab, setzte ich eigentlich den zweiten Schritt vor den Ersten. Dieser missliche Umstand soll hiermit abgestellt werden. Zwar folgt dieser Schritt dennoch etwas spät, aber wie sagt der Volksmund so schön: "Besser spät als nie!". Hier nun also die Schritte, die man gehen und beachten sollte, so man Joomla zu suchmaschinenfreundlichen URLs verhelfen will (SEF).

Es gibt zwei Wege Joomla! suchmaschinenfreundlich zu gestalten. Der Erste ist die joomlaeigene Optimierung, der Zweite führt über eine Drittanbieterkomponente. Beide haben Vor- und Nachteile, die ich an dieser Stelle nicht weiter ausführen möchte.

Egal für welchen Weg man sich nun entscheidet, beide haben eines gemeinsam: Die Grundkonfiguration im Joomla. Hierzu geht man nun am besten wie folgt vor:

Schaltet die Seite für einen Augenblick offline; was man in der Global Config von Joomla erledigt. Weiter in der Global Config springt ihr nun zum Reiter SEO. Dort stellt ihr nun den Knopf bei Search Engine Friendly URLs auf JA. Ihr werdet jetzt schon freundlich aber bestimmt darauf hingewiesen, die .htaccess-Datei im Stammverzeichnis eurer Joomlainstallation von htaccess.txt in .htaccess umzubenennen. Bitte wählt nun aus, welchen Weg ihr gehen wollt. Am Ende eures Weges müsst ihr natürlich eure Seite wieder für die Öffentlichkeit freischalten.


Für die joomlaeigene Optimierung müsst ihr euch mit dem FTP-Programm eurer Wahl zum Server verbinden. Dort benennt ihr, wie schon von Joomla empfohlen die Datei htaccess.txt in .htaccess um. Nun sollte eure Seite die optimierten Links auswerfen, was ihr unter Site -> Preview in new window kontrollieren könnt. Wenn ihr nur das joomlaeigene Optimierungspotenzial ausschöpfen wolltet seit ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit jetzt schon am Ziel. Für die Sonderfälle schaut lest euch bitte den späteren Abschnitt dazu durch.

Hier der Download für die .htaccess-Datei bei joomlaeigener Suchmaschinenoptimierung

Dieser Download steht nicht mehr zur Verfügung.



Ihr habt euch entschieden eine Fremdkomponente einzusetzen. Der schwierigste Schritt ist die Entscheidung, welche der Komponenten man einsetzen möchte. Hier besteht die Auswahl aus den kostenlosen namens: OpenSEF, NuSEF und ArtioJoomSEF, um nur einige zu nennen. Ich nutze OpenSEF, wie schon bekannt. Als kostenpflichtige Variante steht noch SEF Advanced zur Verfügung.

Die Aktivierung des Joomlaeigenen SEF ist schon erledigt es fehlen aber noch wichtige Änderungen in der .htaccess-Datei bevor es funktionieren kann. Ladet euch dazu diese Datei aus eurem Joomlaverzeichnis herunter und öffnet sie in einem Editor. In der Datei ist es wichtig ein paar Zeilen durch eine # (Raute) herauszukommentieren und andere durch das entfernen von # (Raute) hineinzukommentieren. Folgendes muss nun herauskommentiert werden (erkennbar herauskommentiert durch die # Rauten).

########## Begin - Joomla! core SEF Section
############# Use this section if using ONLY Joomla! core SEF
## ALL (RewriteCond) lines in this section are only required if you actually
## have directories named 'content' or 'component' on your server
## If you do not have directories with these names, comment them out.
#
#RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
#RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
#RewriteCond %{REQUEST_URI} ^(/component/option,com) [NC,OR] ##optional - see notes##
#RewriteCond %{REQUEST_URI} (/|\.htm|\.php|\.html|/[^.]*)$ [NC]
#RewriteRule ^(content/|component/) index.php
#
########## End - Joomla! core SEF Section

Folgendes muss nun hereinkommentiert werden (erkennbar hier durch fehlende # Rauten)


########## Begin - 3rd Party SEF Section
############# Use this section if you are using a 3rd party (Non Joomla! core) SEF extension - e.g. OpenSEF, 404_SEF, 404SEFx, SEF Advance, etc
#
RewriteCond %{REQUEST_URI} ^(/component/option,com) [NC,OR] ##optional - see notes##
RewriteCond %{REQUEST_URI} (/|\.htm|\.php|\.html|/[^.]*)$ [NC]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule (.*) index.php
#
########## End - 3rd Party SEF Section

 

Nach diesen wichtigen Änderungen kann die Datei auf den Server zurück überspielt werden. Benennt die Datei erst auf dem Server in .htaccess um, da manche Betriebsystemeinstellungen dazu neigen, Dateien mit Punkt am Namensanfang und ohne Dateinamenserweiterung nicht anzugzeigen oder gar zu verweigern. Nach der Umbenennung müsst ihr bestimmt in eurer Komponente noch einige Einstellungen vornehmen; mindestens aktivieren ist nötig. Eure Seite sollte die optimierten Links auswerfen, was ihr unter Site -> Preview in new window kontrollieren könnt.

Hier der Download der .htaccess-Datei für eine Fremdkomponente für die Suchmaschinenoptimierung

Dieser Download steht nicht mehr zur Verfügung.


Eine besondere Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung bekommt die so genannte RewriteBase. Befindet sich eure Joomlaseite in einem Unterverzeichnis auf eurem Server muss hier der Pfad der Rewrite Base angepasst werden. Nehmen wir an, eure Seite befindet sich im Unterordner joomla muss die Rewrite Base von

 

Rewrite Base /

auf

Rewrite Base /joomla/

 

geändert werden. Wichtig ist hier auch der letzte Schrägstrich.

Nach all diesen Änderungen und Anpassungen müsste es jeder geschafft haben, die Adressen von Joomla in suchmaschinenfreundliche URLs umgewandelt zu haben.

Viel Erfolg beim Aufstieg in Google & Co wünscht

Euer Niko